PROBAU

Was möchten Sie tun?

Steinchenteppich verlegen:
So erhalten Sie perfekte Flächen

PROBAU Steinchenteppich …

... ist ein System für Wand und Boden im Innen- und Außenbereich. Schritt
für Schritt entstehen echte „Hingucker“. Mit insgesamt sechs Produkten sind der
Kreativität keine Grenzen gesetzt. Alle Produkte bekommen Sie natürlich nur in
Ihrem BAUHAUS-Fachcentrum.


So wird‘s gemacht:

Wandbereiche selbst gestalten

PROBAU Steinchenteppich eignet sich besonders für Untergründe wie Beton, Putzmörtel, Gipsputz, Porenbeton, Estrich, Fliesen u.Ä. Unebene Untergründe  zuvor ausgleichen.

Mit Meterstab und Wasserwaage Positionierung der Abschlussprofile (8 mm   Stärke) festlegen und markieren. Anschließend befestigen.

Diesen Arbeitsschritt für die gewünschte Wandfläche ausführen. Bei der Planung von Bodenflächen inkl. Aufkantungen solltenauch die hierzu benötigten  Abschlussprofile sofort befestigt werden.

Um eine tragfähige und verfestigte Oberfläche für die nachfolgende Schicht  PROBAU Steinchenteppich zu erzielen, ca. 0,5 kg PROBAU Bindemittel Wand mit einer Kelle in einen sauberen Eimer füllen, um diese als Grundierung zu  verwenden. 0,5 kg PROBAU Bindemittel Wand reichen als Grundierung für ca. 1,75 qm aus. Werkzeuge sofort mit Wasser reinigen.

 

Den Eimer des gewünschten PROBAU Steinchenteppich öffnen und langsam PROBAU Steinchenfest Wand in die Kiesel laufen lassen. Für einen Eimer PROBAU Steinchenteppich (20 kg) eine Dose PROBAU Steinchenfest Wand (100 ml) restlos in den Eimer geben.

Mittels eines langsam laufenden Rührgerätes PROBAU Steinchenteppich intensiv mit PROBAU Steinchenfest Wand vermischen. Nur so viel PROBAU Steinchenteppich anmischen, wie tatsächlich benötigt wird. 20 kg PROBAU Steinchenteppich und 100 ml PROBAU Steinchenfest Wand reichen für ca. 1,75 qm aus.

Anschließend die restliche Menge PROBAU Bindemittel Wand (ca. 2,5 kg) in die mit PROBAU Steinchenfest Wand vermischten 20 kg Kiesel geben. 

Auch diesmal mit langsam laufendem Rühr gerät intensiv vermischen, bis eine homogene Mischung entsteht. Unbedingt beachten, dass zuvor PROBAU  Steinchenfest Wand den Kieseln hinzugefügt und intensiv vermischt wurde.

 

Um eine tragfähige und verfestigte Oberfläche für die nachfolgende Schicht  PROBAU Steinchenteppich zu erzielen, zuvor das abgewogene PROBAU Bindemittel Wand als Grundierung verwenden. Mit einem Quast oder einer Rolle dünn auf die senkrechten Flächen auftragen. Nur so viel Grundierung verwenden, wie bis zum Einsetzen der Hautbildung verarbeitet werden kann.

Nachfolgend die Kiesel in die noch frische Grundierung in 8 mm Stärke mit einer Glättkelle vom Boden beginnend einarbeiten. Die Kiesel gleichmäßig andrücken. Die aufgetragene Fläche verdichten, indem auf die Glättkelle gleichmäßig Druck  ausgeübt wird.

Das Auftragen erfolgt von unten nach oben, bis die ausgewählte Fläche komplett mit dem Gemisch aus PROBAU Steinchenteppich, PROBAU Steinchenfest Wand und PROBAU Bindemittel Wand versehen und verdichtet ist.

Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit ist der Wandbelag nach 2 bis 3 Tagen fest und trocken. Bis zur vollständigen Trocknung vor Feuchtigkeit schützen. Fertig ist die dekorative Wandgestaltung.

 

Gut zu wissen: Das Material ist bis zur vollständigen Durchtrocknung vor  Feuchtigkeit zu schützen. Für die Verarbeitung im Dauernassbereich (z.B.  Duschkabine) nicht geeignet. Um die benötigte Menge PROBAU Steinchenteppich anzumischen, kann die Masse auch in einen größeren Eimer geschüttet werden.

Aufkantungen an Wandbereichen

Für die Aufkantungen den PROBAU Steinchenteppich wählen, der auch für den  Bodenbereich verwendet werden soll, um einen schönen optischen Abschluss zu erhalten. Die Verarbeitung erfolgt analog zum Wandbereich. Zuerst PROBAU  Steinchenfest Wand in den PROBAU Steinchenteppich laufen lassen. Nur so viel anmischen, wie tatsächlich benötigt wird.

Mittels langsam laufendem Rührgerät PROBAU Steinchenteppich mit PROBAU Steinchenfest Wand intensiv vermischen. Anschließend PROBAU Bindemittel Wand  hinzufügen und homogen vermischen. Für 20 kg PROBAU Steinchenteppich werden ca. 2,5 kg PROBAU Bindemittel Wand benötigt. Ausreichend für ca. 1,75 qm.

Die zu verarbeitenden Aufkantungen vor dem Aufbringen des Gemischs mit dem zuvor abgewogenen PROBAU Bindemittel Wand grundieren (analog zu Schritt 4  und 9 des Wandbereichs).

Nach einer Trocknungszeit von 2 bis 3 Tagen sind auch die Aufkantungen trocken und fest. Erst nach vollständiger Trocknung mit der Verarbeitung des  Bodenbereichs beginnen.

 

Bodenbereiche selbst gestalten

Ggf. muss der Untergrund vorbehandelt werden. Um einen tragfähigen und verfestigten Untergrund zu erhalten, PROBAU Steinchengrundierung Boden in einen größeren Eimer schütten. Nur so viel Grundierung in den Eimer schütten, wie tatsächlich benötigt wird. 0,75 l PROBAU Steinchengrundierung Boden reichen für ca. 3 qm aus.

PROBAU Steinchengrundierung Boden unverdünnt durch Streichen, Rollen oder
Spritzen dünn auf den Untergrund auftragen. Die nachfolgende Schicht erst auf die komplett abgetrocknete Grundierung auftragen.

Anschließend 1 kg PROBAU Bindemittel Boden restlos in den 20-kg-Eimer PROBAU
Steinchenteppich
laufen lassen, intensiv und homogen mittels langsam laufendem Rührgerät vermischen.

Nur so viel anmischen, wie für die ausgewählte Bodenfläche benötigt wird. 20 kg PROBAU Steinchenteppich und 1 kg PROBAU Bindemittel Boden reichen für ca. 1,75 qm aus. Nach dem Anmischen steht eine Verarbeitungszeit von ca. 75 Minuten zur Verfügung.

 

Das Gemisch aus PROBAU Steinchenteppich und PROBAU Bindemittel Boden portionsweise auf der Bodenfläche grob mit einem Rakel verteilen.

Das aufgetragene Gemisch mit der Glättkelle mit gleichmäßigem Druck andrücken, um eine optimale Verdichtung zu erzielen. Nach der Verdichtung sollte die  Auftragsstärke 8 mm nicht unterschreiten.

Die Fläche frisch in frisch ineinander verarbeiten, damit keine sichtbaren Übergänge entstehen. Die Bodenfläche daher un bedingt in einem Arbeitsgang erstellen.

Die fertig verarbeitete Bodenfläche ist nach ca. 8 Stunden vorsichtig begehbar,   nach ca. 2 Tagen durchgehärtet und vollständig belastbar. Werkzeuge nach  Verarbeitung sofort mit handelsüblicher Verdünnung reinigen.

 

Die frisch verarbeitete Bodenfläche bis zur vollständigen Aushärtung vor  Feuchtigkeit schützen. Anschließend sind die gestalteten Wand- und  Bodenbereiche fertig und können ganz individuell dekoriert werden.

Gut zu wissen: Das Material ist bis zur vollständigen Durchtrocknung vor  Feuchtigkeit zu schützen. Für die Verarbeitung im Dauernassbereich (z.B. Duschkabine) nicht geeignet. Für die Gestaltung von Wand und Boden im Außenbereich unbedingt den Absatz „Zusätzliche Vorbehandlung“ beachten!

Treppen selbst gestalten

Um die Abschlüsse der Treppen bestmöglich zu erzielen, Abschlussprofile  verwenden, anzeichnen und entsprechend mit einer Bohrmaschine befestigen.

Bei der Treppengestaltung immer mit den senkrechten Flächen beginnen. Die Verarbeitung erfolgt analog zu den Wandbereichen. Zunächst die senkrechten Treppenflächen mit PROBAU Bindemittel Wand grundieren (siehe Punkte 4 und 9 des Wandbereichs).

Anschließend das Gemisch aus PROBAU Steinchenteppich, PROBAU Steinchenfest Wand und PROBAU Bindemittel Wand mit einer Glättkelle an den senkrechten Flächen auftragen und verdichten (siehe Punkte 5 bis 11 des Wandbereichs).

Erst nach vollständiger Trocknung der senkrechten Flächen die waagerechten Flächen mit PROBAU Steinchengrundierung Boden behandeln. Die Verarbeitung der waagerechten Treppenflächen erfolgt analog zu den Bodenflächen.

 

Nach vollständiger Trocknung von PROBAU Steinchengrundierung Boden das Gemisch aus PROBAU Steinchenteppich und PROBAU Bindemittel Boden  portionsweise auftragen und verdichten. Das Mischen erfolgt analog zum Bodenbereich (Punkte 3 und 4).

Nach 2 Tagen sind auch die waagerechten Flächen vollständig ausgehärtet. Die  Treppe ist nun vollständig belastbar und einsatzbereit.

Abdichtung (zusätzliche Vorbehandlung)

Besonders im Außenbereich muss zwischen dem Untergrund und der  nachfolgenden Schicht PROBAU Steinchenteppich ein Dichtungsmörtel verwendet werden. In einen sauberen Eimer ca. 1,8 l sauberes Wasser vorgeben und ca. 6 kg PROBAU Spezialabdichtung Wand + Boden zugeben.

Mittels langsam laufendem Rührgerät vermischen, bis ein klumpenfreier, pastöser
Mörtel entsteht. Nur so viel anmischen, wie tatsächlich benötigt wird. 6 kg PROBAU Spezialabdichtung reichen für ca. 1,75qm aus.

Nach dem Anmischen steht eine Verarbeitungszeit von ca. 1 Stunde zur Verfügung. Der Auftrag erfolgt in zwei Lagen. Die erste Lage mit Quast oder  Glättkelle auftragen. Ca. 8 Stunden durchtrocknen lassen, bevor die zweite Lage aufgetragen wird.

Der Auftrag der zweiten Lage erfolgt analog zur ersten Lage. Die   Gesamtschichtdicke darf 2 mm nicht unterschreiten. Die Abdichtung ca. 2 bis 3 Tage durchtrocknen lassen, bevor PROBAU Steinchenteppich aufgetragen werden kann. Bis zur vollständigen Aushärtung vor Feuchtigkeit schützen.

 

Gut zu wissen: PROBAU Spezialabdichtung zum Abdichten von allen Bauwerken  gegen Oberflächen-, Sicker- und Druckwasser sowie als Zwischenabdichtung.  Besonders im Außenbereich sowie in Feucht- und Nassräumen zu verwenden. Anschließend können Sie den Wand-, Bodenbereich sowie Treppen wie in den vorangegangenen Abschnitten bearbeiten.

Kratzspachtelung (zusätzliche Vorbehandlung)

Um PROBAU Steinchenteppich auf nichtsaugenden Untergründen (z.B. alten  Fliesen, glattgeschaltem Beton) verarbeiten zu können, müssen diese mit einer  Haftbrücke versehen werden. In einen sauberen Eimer Wasser hinzugeben und  PROBAU Spezialabdichtung Wand + Boden zugeben, bis ein klumpenfreier,  pastöser Mörtel entsteht.

PROBAU Spezialabdichtung Wand + Boden portionsweise mit einer Kelle auf den nichtsaugenden Untergrund geben. Geeignet für Wand- und Bodenbereiche innen und außen.

Um zwischen dem nichtsaugenden Untergrund und der nachfolgenden Schicht PROBAU Steinchenteppich eine Kontaktschicht herzustellen, PROBAU   Spezialabdichtung knirsch mit der Glättkelle aufkratzen (Kratzspachtelung).

Bevor die nachfolgende Schicht PROBAU Steinchenteppich aufgetragen werden kann, muss die Kratzspachtelung komplett abgetrocknet sein. Bis zur  vollständigen Aushärtung vor Feuchtigkeit schützen.

 

Gut zu wissen: Kratzspachtelung unbedingt bei nichtsaugenden Untergründen anwenden. Anschließend können Sie den Wand- und Bodenbereich sowie Treppen wie in den vorangegangenen Abschnitten bearbeiten.

Alles, was Sie brauchen:

  • Arbeitshandschuhe
  • Glättkelle
  • Quast
  • Pinsel
  • saubere Eimer
  • langsam laufendes Rührgerät
  • Klebeband
  • Bohrmaschine
  • Abdeckfolie
  • Wasserwaage
  • Meterstab
  • Waage
  • Abschlussprofil
Impressum